Kliniktasche Geburt – Was gehört in die Krankenhaustasche?

Die Kliniktasche für die Geburt – auch als Krankenhaustasche oder Klinikkoffer bezeichnet – gehört ebenfalls zur Baby Erstausstattung. Was in die Kliniktasche gehört und wann Sie gepackt sein sollte, findest Du hier.


Kliniktasche Geburt - Krankenhaustasche Geburt - Klinikkoffer Geburt - Baby ErstausstattungWenn der Geburtstermin näher rückt und man sich für ein Krankenhaus zur Entbindung festgelegt hat, dann kommt unweigerlich die Frage auf, was man für den Aufenthalt in der Klinik alles benötigt. Diese Frage sollte man sich frühzeitig stellen und vor allem beantworten. Wenn die ersten Wehen beginnen, hat man zwar meist noch ein wenig Zeit, aber mal ehrlich: Wer will sich denn dann Gedanken über eine Tasche und deren Inhalt machen? Deshalb sollte man die Tasche etwa vier bis fünf Wochen vor dem errechneten Geburtstermin fertig gepackt und griffbereit haben, damit im Fall der Fälle keine Hektik ausbricht.

Kliniktasche Geburt – Was muss ich in die Krankenhaustasche packen?

Neben den aufgeführten Punkten solltet Ihr die Heiratsurkunde mitnehmen, sofern Ihr verheiratet seid. Seid Ihr das nicht, ist meist eine Vaterschaftsanerkennung vom Partner notwendig.

Grundsätzlich empfiehlt es sich auch, zwei Kliniktaschen für die Geburt zu packen. Die eine Krankenhaustasche sollte die notwendigsten Dinge beinhalten wie Papiere und Wechselklamotten.

Die zweite Kliniktasche ist am Besten auch schon gepackt, wird aber zunächst nicht mit in die Klinik genommen. Dieser Klinikkoffer beinhaltet dann vor allem Kleidung für einen längeren, ungeplanten Aufenthalt im Krankenhaus und kann im Bedarfsfall von dem Vater geholt werden.

Neben den Dingen wie Kleidung oder Autositz für den Weg nach Hause, sollten für das Baby natürlich auch Windeln bereits eingegepackt sein. Meist werden diese von dem Krankhaus gestellt, aber sicher ist sicher. Falls Du nicht stillst, sollten natürlich auch Fläschchen und Milchnahrung dabei sein.

Je nachdem, wie es nach der Geburt bei euch abläuft, bzw. wie viel Ruhe Ihr nach der Geburt haben wollt, solltet Ihr auch eine weitere Tasche dabei haben, die nichts beinhaltet. Wenn Ihr viel Besuch von Freunden und Familie bekommt, werdet Ihr vermutlich bereits im Krankenhaus Geschenke erhalten. Gerade im Freundes- und Familienkreis freut man sich so sehr auf den Nachwuchs, dass mit den Geschenken nicht bis zur Heimkehr nach Hause gewartet wird.

Grundsätzlich gilt: Macht euch nicht verrückt. Mit Sicherheit werdet Ihr irgendwas vergessen und nicht einpacken. Aber dann habt Ihr ja immer noch den Partner, Freunde und Familie, die euch garantiert unterstützen und euch gerne etwas von Zuhause holen und vorbeibringen.

Kliniktasche Geburt / Krankenhaustasche / Klinikkoffer

Für die Mutter

  • Papiere wie: Mutterpass, Personalausweis, Versichertenkarte, Allergiepass, Anmeldeunterlagen der Klinik (falls bereits vorhanden), Geburtsplan
  • Langes T-Shirt, Nachthemd und Oberteile, die man zum Stillen leicht öffnen kann
  • Dicke Socken
  • Bademantel
  • Still-BHs (2 Größen größer als normal)
  • Bequeme Kleidung (die im 5. Monat gepasst hat)
  • alte bzw. bequeme Unterwäsche
  • saugfähige Binden (keine Tampons)
  • Evtl. Fotoapperat, Kosmetik, Haargummi

Für das Baby

  • 2x Bodies (Größe 56)
  • 1x Stramper
  • 1x Pullover (Winter) oder Shirt (Sommer)
  • 1x Mütze
  • 1x Jacke
  • 1x Windeln
  • 1x Babyschale / Autositz mit Decke
  • 1x Spucktuch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*