Informationen rund um den Wickeltisch und die Wickelkommode

Ein Wickeltisch oder eine Wickelkommode gehört auf jeden Fall zur Grundausstattung für euer Baby. Was für Varianten es gibt, worauf Ihr achten solltet und wie es um die Sicherheit steht, erfahrt Ihr im nachfolgenden Artikel.


Dass der Wickeltisch bzw. die Wickelkommode zur Baby Erstausstattung gehören, wird euch sicherlich nicht verwundern. Schließlich tragen Jungen und Mädchen für 1,5 bis 2,5 Jahre eine Windel, entsprechend lange muss eben auch gewickelt werden. Nicht zwangsläufig auf einem Wickeltisch, aber es erleichert natürlich enorm. Aber welcher Tisch bzw. welche Kkommode ist die Richtige für euch und euer Baby?

Was für Wickelkommoden und Wickeltische gibt es?

Wie immer gilt auch hier: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt sie in groß und klein, zur Wandmontage und stehend. Aus Holz oder Kunststoff und sehr gerne in weiß.

Leider wird den Kommoden und Tischen oft zu wenig Bedeutung beigemessen, obwohl es gerade für euch als werdende Eltern eine enorme Erleichterung sein kann. Deshalb findet Ihr nachfolgend eine Übersicht der verschiedenen Möglichkeiten und worin sich die einzelnen Modelle unterscheiden.

bekannte Hersteller
  • Roba Wickelkommode
  • Geuther Wickeltisch
  • Pinolino Wickelkommode
  • Schardt Wickelkommode
  • Wickelkommode Baby One

Wickeltisch klappbar

Der klappbare bzw. faltbare Wickeltisch ist die einfachste Form des Möbelstücks. Es gibt noch andere Modelle, die oft mit klappbar gemeint sind, beispielsweise die zur Wandmontage.

Der Faltbare ist sehr platzsparend, einfach aufgebaut und ebenso schnell wieder abgebaut. Durch das einfache Auf- und Zuklappen findet dieses Modell sehr einfach und schnell Platz hinter einer Tür oder in der Abstellkammer.

Was so angenehm ist, hat gleichzeitig aber auch den Nachteil, dass es eher nicht für den Dauereinsatz gedacht ist. Der klappbare Tisch ist zwar durchaus stabil, bietet aber keinen Platz für Zubehör, welches beim Wickeln notwendig ist.

So gibt es keine Möglichkeit, Windeln, Puder oder Tücher zu verstauen, auch eine Ablenkung für dein Baby – wie beispielsweise eine Spieluhr oder ein Mobile – lässt sich nur schwer integrieren.

Wenn man ab und zu Besuch von Freunden oder Familien mit Kleinkind bekommt, ist ein solches Modell absolut empfehlenswert. Gleiches gilt für die Wohnung der Großeltern, auch dort macht sich die klappbare Version sehr gut.

Wickeltisch Wandmontage

Der Wickeltisch für die Wandmontage wird auch oft als Wickeltisch klappbar bezeichnet. Dieser Tisch ist das Optimum, wenn Ihr sehr wenig Platz habt und/oder diesen einfach ideal nutzen möchtet.

Er integriert sich super in den Raum und kann durch die Wandmontage perfekt auf die richtige Höhe für euch gebracht werden. Die integrierten Seitenwände sorgen für das richtige Maß an Sicherheit und verhindern, dass euer Baby herunterfallen kann.

Wenn die Zeit des Wickelns irgendwann vorbei ist, wird dieses Modell gerne weiter genutzt, beispielsweise zur Aufbewahrung von Büchern oder DVD´s.

Babybett mit Wickelkommode

Bei dem Babybett mit Wickelkommode handelt es sich um eine sehr interessante Kombination.

Der Wickelplatz befindet sich direkt am Schlafplatz von eurem Baby und das Zubehör ist auch direkt in der Nähe. Denn unterhalb der Wickelauflage befindet sich eine Kommode, in der alle verstaut werden kann, was Ihr zum Wickeln benötigt.

Ganz praktisch an der Kombination ist, dass einige Modelle später weiterverwendet werden können. So kann man das Babybett in ein Jugendbett umbauen, die Wickelauflage abnehmen und die Kommode separat nutzen.

Wickeltisch mit Badewanne

Der Wickeltisch mit Badewanne ist eine super Lösung, wenn der Platz in den eigenen Vier Wänden begrenzt ist. Diese Bade- und Wickelkombination gibt es mittlerweile von mehreren Herstellern und wird immer beliebter, da mehrere Schritte miteinander kombiniert werden können, ohne dass Kleinkind von A nach B tragen zu müssen.

Diese Modelle sind meist aus Holz mit einem Wanneneinsatz aus Kunststoff, wobei es auch Modelle gibt, die komplett aus Kunststoff sind. Holz ist hier grundsätzlich empfehlenswerter, da es sich hierbei um ein wesentlich stabileres Material handelt und man es länger nutzen kann, auch wenn das Gewicht deines Kindes zunimmt.

Wenig überraschend steht dieser Tisch meist direkt im Badezimmer, so dass man nicht Gefahr läuft, den Holzfußboden oder den Teppich im Kinderzimmer nass zu machen.

Einige Modelle verfügen auch über Rollen, was sehr praktisch sein kann. Achte dann aber darauf, dass der Tisch auf jeden Fall auch Feststellbremsen hat, um ein wegrutschen zu verhindern.

Worauf bei einer Wickelkommode und einem Wickeltisch achten?

Natürlich sollte die Kommode optisch bei euch reinpassen. Sehr beliebt sind die Modelle in weiß und/oder aus Holz. Daneben sollte man aber vor dem Kauf noch auf ein paar andere Dinge achten.

Nachfolgend findet Ihr hierzu noch ein paar Tipps bzgl. der Größe, der richtigen Wickelhöhe und der Sicherheit. Auch ausreichend Stauraum sollte gegeben sein, damit ihr alles notwendige immer parat habt und nicht jedes mal aufs neue zusammen suchen müsst.

Mögliches Zubehör
  • Wickeltisch Heizstrahler
  • Wickelkommode Aufsatz
  • Wickelkommode Auflage
  • Mobile Wickeltisch

Größe der Wickelfläche

Die Größe hängt primär von eurem Platzangebot ab, eine „perfekte“ Größe der Wickelfläche gibt es nicht. Als gute Größe hat sich eine Fläche von etwa 70 x 90 cm herausgestellt. Wird dein Baby mit der Zeit größer, fängt es an sich zu bewegen, da bietet sich ein wenig Platz an, um das herunterfallen zu verhindern. Außerdem hast Du bei einer größeren Wickelfläche die Möglichkeit, auch einzelne Dinge wie Windeln oder Spielzeug abzulegen.

Sicherheit

In den ersten Monaten gibt es bzgl. der Sicherheit nicht sonderlich viel zu beachten. Das liegt vor allem daran, dass die Kleinen sich nicht sehr viel bewegen und daher auch nicht wirklich etwas passieren kann. Sobald sich euer Kind aber selbstständig drehen kann, sieht das ganz anders aus. Ein mal unaufmerksam und schon kann es zu einem Unfall kommen, wobei der Sturz vom Wickeltisch zu den typischen Unfällen bei Kleinkindern gilt (Quelle: Wikipedia), sehr schmerzhaft ist und im Zweifel gefährlich sein kann.

Deshalb sollte man sich nur für Modelle entscheiden, die eine entsprechende Absturzsicherheit haben. Der Fallschutz stellt sich als seitliche Begrenzung dar, die meist links und rechts, sowie hinten abgebracht ist. Steht die Kommode an der Wand, kann man auf die hintere Begrenzung verzichten. Die Begrenzung sollte so hoch angebracht sein, dass dein Baby nicht ohne weiteres hinüberrollen kann.

Generell gilt aber natürlich: Lasst euer Baby nicht unbeaufsichtigt auf dem Tisch, wenn Ihr den Raum verlasst!

Wickelhöhe

Die richtige Höhe zu finden, ist wohl die schwierigste Aufgabe, da Ihr beide vermutlich unterschiedlich groß seid. Dennoch ist die Wickelhöhe wichtig, um Rückenschmerzen und Verspannungen zu vermeiden. Für kleine Menschen bis 1,60m Körpergröße liegt die empfohlene Wickelhöhe bei etwa 85cm.

Grundsätzlich gilt: Im Zweifel lieber an der Körpergröße von der Mutter orientieren. Die klassische Wickelhöhe liegt mittlerweile bei etwa 90 cm. Die Erfahrungen zeigen, dass damit alle Körpergrößen gut zurecht kommen.

Stauraum

Die Kommoden eignen sich grundsätzlich sehr gut, da sie meist über 3 oder mehr Schubladen verfügen, die man auch sehr schnell gefüllt bekommt. Denn man unterschätzt ein wenig den Platzbedarf für die benötigten Utensilien beim wickeln.

Zum einen sind da natürlich die Windeln, die sehr viel Platz benötigen. Aber auch Pflegeprodukte wie Puder und Feuchttücher oder Baby Kleidung wollen verstaut werden.

abnehmbarer Wickelaufsatz

Kommoden und Tische, die über einen abnehmbaren Wickelaufsatz verfügen, haben den Charme, später weiterverwendet werden zu können. Ist dein Baby irgendwann raus aus dem Alter, in dem gewickelt wird, lässt sich der Aufsatz einfach abnehmen und die Kommode kann „normal“ weiternutzen.

So hat man direkt ein Möbelstück für das Jugendzimmer oder Mama bzw. Papa nutzen sie für sich selber.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*