Stillkissen – Das bequeme Accessoire zum angenehmen Stillen

Das Stillkissen ist für viele Mütter ein angenehmes, praktisches und vor allem bequemes Accessoire und erleichtert das Stillen enorm. Welche Hersteller es gibt, wozu die Stillkissen genutzt werden und welches Material die Füllung beinhaltet, findest Du nachfolgend.


Theraline Stillkissen 52022102 - Baby Erstausstattung

Das Stillkissen gehört auf jeden Fall zur Baby Erstausstattung, schließlich sorgt es in einer stressigen Phase für Bequemlichkeit beim Stillen.

Es gibt allerdings unterschiedliche Arten. Zum einen gibt es sehr kurze, halbmondförmige Kissen, die Du während des Stillens um die Hüfte legst. Hier liegt dein Baby bequem und Du als Mama hast eine angenehme Haltung.

Die zweite Variante sind die sehr langen (siehe Bild) Stillkissen, die oft schon während der Schwangerschaft zum Schlafen genutzt werden, um eine Entlastung für den Rücken zu erzielen und eine angenehme Schlafposition zu finden. Das ist vor allem dann interessant, wenn Du meist auf dem Bauch oder dem Rücken schläfst, denn nach den ersten Schwangerschaftsmonaten wirst Du nur noch in der Seitenlage schlafen können.

Nach der Geburt bietet dir diese Form des Stillkissens die Möglichkeit, es flexibel zu nutzen. So kannst Du es beispielsweise so falten, dass dein Nachwuchs höher liegt. Damit erreichst Du, dass dein Baby viel leichter an die Brust gelangt, gleichzeitig kannst Du deine Ellenbogen abstützen, so dass es für Beide wesentlich entspannter und bequemer ist.

Das Stillkissen auf der Couch

Einige Stillkissen sind auch ideal, um bequem auf dem Sofa zu lümmeln, weshalb es diese Kissen auch schon häufig in kinderlose Haushalte geschafft haben.

Entweder nutzt man sie als Nackenkissen oder auch als Armlehne, um es sich richtig bequem zu machen und zu entspannen. Gerade die Modelle mit einem weichen Bezug sind hierfür natürlich sehr gut geeignet. Perfekt zum lümmeln sind sie dann, wenn Sie nicht so starr, sondern flexibel sind und Du es dir so richtig angenehm zurecht drücken kannst.

Stillkissen Hersteller
  • Theraline
  • Julius Zöllner
  • CorpoMed
  • Doomoo
  • Träumeland
  • Motherhood

Zwillingskissen

Zwillingskissen zum stillen - Baby Erstausstattung

Ein Kind zu stillen ist manchmal schon ziemlich anstrengend. Aber zwei zu stillen, kann dann wirklich Stress bedeuten, erst Recht wenn beide gleichzeitig Hunger haben.

Zwei Babys gleichzeitig anzulegen, erfordert Geschick und durchaus einiges an Körperkraft, was zu Verspannungen im Rücken und Schultergürtel führen kann, auch Schmerzen an den Brustwarzen können auftreten.

Sehr praktisch ist da ein sogenanntes Zwillingskissen, welches Du dir komplett um den Körper legen kannst. Rechts ist meist eine Schnalle, womit Du das Zwillingskissen fest machen kannst, damit es nicht wegrutscht.

Vorne ist dann oft noch eine Tasche, in die zu beispielsweise das Fläschchen stellen kannst.

Nun liegen deine Babys einfach links und rechts von dir und können gefüttert werden, ohne dass Du sie die ganze Zeit halten musst. Das ist sowohl für dich als Mutter, als auch für deine Zwillinge wesentlich angenehmer.

Materialien vom Stillkissen

Die Füllung besteht ganz häufig aus Mikroperlen, die meist nicht mal ein Millimeter groß sind. Durch diese Mikroperlen hat man den Vorteil, dass die Kissen sehr anpassungsfähig sind und sich sehr gut in die gewünschte Form bringen lassen. Außerdem sind sie Waschmaschinengeeignet und bieten eine gute Luftzirkulation.

Ebenfalls immer wieder findet man Kissen mit Polyester-Hohlfaser. Auch diese Füllung ist gut für die Waschmaschine geeignet und sehr strapazierfähig, passt sich aber nicht ganz so gut an die eigenen Bedürfnisse an. Polyester ist nämlich sehr formstabil, was normalerweise ein angenehmer Vorteil ist. Möchtest Du das Kissen aber flexibel so „hindrücken“ wie es für dich und deinen Nachwuchs angenehm ist, ist Polyestern nicht ideal.

Sehr selten findet man auch Kissen aus Baumwolle. Das ist grundsätzlich auch nachvollziehbar, schließlich ist auch Baumwolle nicht sonderlich anpassbar und flexibel. Wer ein formstabiles Kissen möchte, kann hier aber wieder richtig liegen, da dieses Naturprodukt angenehm atmungsaktiv ist und auch Schweiß sehr gut aufnehmen kann.

Pflege vom Stillkissen

Das Kissen werdet Ihr vermutlich täglich benutzen. Um länger etwas davon zu haben, empfiehlt es sich, hin und wieder ein paar Pflegetipps anzuwenden und so für eine Langlebigkeit zu sorgen.

Lüften

Sehr simpel und einfach ist es, das Kissen regelmäßig für 1-2 Stunden zum Lüften auf den Balkon, im Garten oder auf der Fensterbank zu platzieren, um eventuell vorhandene Gerüche zu vertreiben. Ein Tipp hierzu: Vor dem Lüften gut ausschütteln, so kann sich die Füllung wieder verteilen und erste Gerüche entweichen.

Waschen

Es wird regelmäßig vorkommen, dass das Kissen dreckig wird, weil dein Nachwuchs spuckt oder weil Ihr versehentlich mit der Flasche kleckert. Auch aus hygienischen Gründen empfiehlt es sich natürlich, das Kissen regelmäßig in die Wäsche zu tun. Die meisten Stillkissen bzw. deren Bezüge sind bei 30-60° waschbar. Ihr solltet vorher nur prüfen, ob das gesamte Stillkissen oder nur der Bezug in die Waschmaschine darf, hier gibt es Unterschiede bei den einzelnen Herstellern.

Füllung austauschen

Dadurch, dass Ihr das Stillkissen so häufig benutzt, wird es natürlich auch ein wenig leiden und mit der Zeit an Form verlieren. Dazu wird leider auch das Waschen ein wenig zu beitragen. Glücklicherweise muss dann aber nicht direkt ein neues her, es gibt nämlich Mikroperlen als Nachfüllpackung für etwa 10 Euro. Hier solltet Ihr ab und an in neue Mikroperlen investieren, um wieder ein Stillkissen zu haben, welches sich wie neu anfühlt und formen lässt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*